Offener Brief „Krieg ist Krieg. Mensch ist Mensch“

Diese Mail und der angehängte offene Brief erreichte uns gestern. Mondseeland hilft unterstützt den Brief.

Liebe Freund:innen! 

Wir bitten euch als befreundete NGOs, Initiativen und Einzelpersonen der Zivilgesellschaft, den folgenden offenen Brief „Krieg ist Krieg. Mensch ist Mensch.“ an Innenminister, Kanzler und Vizekanzler zu unterzeichnen (siehe Anhang). Wir sind angesichts der zunehmenden Spaltung in „gute“ und „schlechte“ Geflüchtete besorgt. Wenn ihr dabei seid, antwortet bitte auf .

Aufgrund der Dringlichkeit ist der Stichtag bereits am Montag, 7. März 2022 um Mitternacht. Geplant ist, den Brief am Dienstag, 8. März zu veröffentlichen. Ihr könnt auch danach noch unterzeichnen, dann können wir euch allerdings nicht in der ersten Präsentation nennen. Wir werden längerfristig an diesem Thema dran bleiben.

Zu den Initiator:innen zählen die Flüchtlingshelfer*innen Ronny Kokert und Doro Blancke sowie #aufstehn, Asylkoordination Österreich, Black Voices Volksbegehren, Flüchtlingshilfe / refugee assistance – Doro Blancke, Plattform für eine menschliche Asylpolitik, SOS Balkanroute, Ute Bock Flüchtlingsprojekt, Volkshilfe Österreich und ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit. In der Endfassung wird es keine Unterscheidung zwischen Initiator:innen und Unterstützer:innen geben.

Bitte sendet das Mail auch gerne an Prominente und weitere Initiativen. Wir entschuldigen dadurch Mehrfach-Nachrichten. Für Rückfragen wendet euch gerne an uns. 

Hinweis: Da der nationale Entwurf zur EU-Entscheidung zur Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine möglicherweise bereits am Montag, 7. März präsentiert werden kann, behalten wir uns vor, den Brief geringfügig an den Inhalt des Entwurfs anzupassen. Wir hoffen, dass das in eurem Sinne ist. 

Solidarische Grüße,

David Albrich und Angelika Koller

Offener-Brief_-Krieg-ist-Krieg.-Mensch-ist-Mensch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.