Aktuelles aus der diözesanen Initiative zur Aufnahme von Geflüchteten

Mit Stand 29. April haben sich rund 130 Pfarrgemeinden, die dem Anliegen positiv gegenüberstehen, gemeldet und drei Viertel davon können sich die Aufnahme oder Begleitung von anerkannten Geflüchteten mit positivem Asylbescheid vorstellen.

In unserem höchst dringlichen Anliegen vernetzen wir uns mit anderen Diözesen und NGO´s, u.a. mit der Initiative Courage – Mut zur Menschlichkeit der Schauspielerin Katharina Stemberger. Diese hat am 23. April 2021 in Wien zu einer Pressekonferenz geladen. Dabei war auch die KA-Präsidentin Maria Hasibeder als Vertreterin unserer Initiative am Podium. (Weitere Podiumsmitglieder Maria Katharina Moser, Diakonie, Franz Wolfmayr, Solidarregion Weiz, Judith Kohlenberger, Migrations- und Fluchtforscherin WU Wien). Die Initiative Courage schlägt eine „geordnete Rettung in sechs Schritten“ vor. Eine geordnete Rettung bringt Sicherheit für unsere Bevölkerung und Milderung des Leides und Hoffnung für die Geflüchteten.
Diese Vorgangsweise erscheint uns neben den bewährten Programmen der Caritas bzw. anderer Hilfsorganisationen in Zusammenarbeit mit dem UNHCR  (z.B. Resettlement oder Relocation Programme ) als ein weiteres probates Mittel, um Leid und Elend in den griechischen Lagern zu beenden.

Seit einer Woche gibt es nun einen österreichweiten Arbeitskreis, zu dem Bischof Zsifkovics (zuständig in der Bischofskonferenz für Migrationsfragen) eingeladen hat. Monika Weilguni und Carlo Neuhuber aus unserer Initiative werden in dieser Steuerungsgruppe mitarbeiten. Es geht um Vernetzung der Diözesen und weitere Akteure sowie um die Entwicklung einer Strategie im Hinblick auf Gespräche mit der Regierung.

Präsentation von courage zur aktuellen Lage auf Lesbos.

21_Briefing_Courage_Fakten_0423

Auch der ORF https://orf.at/stories/3210343/ und die Diözese Linz https://www.dioezese-linz.at/news/2021/04/23/initiative-courage-praesentiert-plan-zur-geordneten-rettung-von-gefluechteten haben darüber berichtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.